Go Back

Schnelles Muttertagsmenü: Feldsalatsuppe, Vegetarische Quetschkartoffeln, Blaubeercreme

Zubereitungszeit 1 Stunde
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • Zutaten Bärlauchpesto
  • 50 g Bärlauch
  • 50 g Olivenöl
  • 25 g Kürbiskerne
  • ½ TL Salz
  • Zutaten Quetschlartoffeln vom Blech
  • 12 Drillinge Kartoffeln
  • Bärlauchpesto
  • Fetakäse
  • Junger Gouda
  • Mozzarella
  • Mais
  • Brokkoli
  • 1 rote Paprika
  • Zutaten Blaubeercreme
  • 200 g Sahne laktosefrei
  • 150 g griech. Joghurt 10 % Fett
  • 25 g Puderzucker
  • 150 g Blaubeeren TK

Anleitungen

  1. Die Drillinge Kartoffeln ordentlich waschen und mit Schale in Salzwasser ca. 15 – 20 Minuten kochen lassen, bis sie gar sind.
  2. In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Dafür Bärlauch, 50 Olivenöl, Kürbiskerne und Salz in einem Mixer oder mit dem Stabmixer zu einem cremigen Pesto verarbeiten.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Alle Zutaten für die Quetschkartoffeln in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Die gekochten Kartoffeln auf das Backblech geben und mit einem Kartoffelstampfer oder Glas zerquetschen.
  6. Die Quetschkartoffeln mit dem Pesto bestreichen. (Alternativ mit etwas Olivenöl bestreichen und salzen, sonst werden die Kartoffeln zu trocken!)
  7. Anschließend mit dem Gemüse und dem Käse deiner Wahl belegen und die Quetschkartoffeln ca. 20 bis 25 Minuten bei 200 °C überbacken.
  8. Eventuell direkt das Hähnchen oder den Fisch mit in den Ofen geben.
  9. In der Zwischenzeit die Feldsalatsuppe von Sara und das 5 Minuten Dessert (Blaubeercreme) vorbereiten.
  10. Für das Dessert die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen, anschließend vorsichtig den Joghurt sowie die TK Heidelbeeren unterheben, stehen lassen bis alles andere fertig ist ;-)

Rezept-Anmerkungen

Bei Fruktoseintoleranz: Bitte grüne oder gelbe Paprika verwenden! Statt Puderzucker im Dessert kristalline Reissüße, Traubenzucker, oder Maiszucker verwenden.

Du hast Reste vom Brokkoli, Mais und Käse übrig? Daraus kannst du super einen Salat wie zum Beispiel Nudelsalat mit Olivenöl machen ;-)