histaminarmer Quarkstollen

Saftiger histaminarmer Quarkstollen / laktosefrei, weizenfrei

Histaminarm Laktosefrei

 

 

Zutaten für 1 großen oder 2 kleine Stollen

Zubereitungszeit: 90 Minuten

Dieser Beitrag enthält Werbung wegen Verlinkungen!

Pünktlich zum ersten Advent serviere ich dir ein Stück von meinem saftigen, histaminarmen Quarkstollen. Hast du zufällig das #Stollensynchronbacken auf Instagram verfolgt? Oder hast du sogar mitgemacht? Ich habe mich riesig über die Einladung von der lieben Elena von “La Crema Patisserie” gefreut! Es war so eine tolle Aktion mit vielen lieben Bloggerkolleginnen, die richtig viel Spaß gemacht hat! Die verschiedenen Kreationen findest du das Ende des Beitrages. Ein Blick auf die anderen Blogger lohnt sich definitiv, denn wir haben das Originalrezept von der lieben Elena unterschiedlich interpretiert. Es gibt sogar eine vegane Version, für jeden ist etwas dabei!

  • Bei Histaminintoleranz geeignet
  • Einfaches Rezept
  • Mit Marzipan-kern

Mein Rezept für den saftigen, histaminarmen Quarkstollen stammt von meiner Mama. Ich habe es in eine verträgliche Version geändert, indem ich die klassischen Gewürze wie Muskat, Orangeat und Zitronat ersetzt habe. Für meine Rezeptversion habe ich Rosinen und getrocknete Aprikosen verwendet, die ich vorher ein paar Stunden in Apfelsaft eingelegt habe. Diese sind bei einer Histaminintoleranz geeignet, sollten aber unbedingt Bio und ungeschwefelt sein! Die Mandelstifte und das Marzipan sind optional.

Ich möchte aber noch kurz erwähnen, dass Mandeln keine Nüsse sind! Diese gehören zu den Steinfrüchten und sind gebacken für die meisten Allergiker mit einer Kreuzallergie gut verträglich. Marzipan besteht nur aus Mandeln und Zucker, deshalb auch besser nur gebacken bei Allergie verzehren!

Bei den Gewürzen achte ich immer auf gute Bio-Gewürze ohne Zusatzstoffe! Gemahlene Vanille und ein guter Ceylon Zimt sind hier das Geheimnis! Da ich Rum Aroma vertrage, habe ich auch davon etwas in den Teig gemacht. Dies gibt dem Teig nochmal eine besondere Note. Je nach Veträglichkeit kann man auch die geriebene Schale von einer Bio Zitrone oder Orange verwenden. Mir persönlich haben die Gewürze völlig ausgereicht!

Ich dachte immer, dass Stollen backen so kompliziert und zeitaufwendig ist. Ich muss zugeben, dass ich mir auch ein Video bei YouTube angeschaut habe, weil ich nicht wusste wie man den Teig faltet. Eigentlich ist es ganz einfach und du bauchst auch keine spezielle Stollenform! Ich habe es für dich in meinen Highlights bei Instagram abgespeichert. Allerdings ist mir ein blöder Fehler passiert, der mich echt ärgert. Beim Umdrehen des heißen Stollens ist er mir gebrochen. Der Stollen muss heiß mit der flüssigen Butter bestrichen und anschließend mit Puderzucker bestreut werden. Ich nehme an, dass er zu schwer war und deshalb gebrochen ist. Die Unterseite werde ich definitiv nicht mehr einstreichen, oder beim nächsten einfach 2 kleine backen und einen verschenken 😉

Mein Fazit: Diesen Stollen musst du unbedingt probieren weil er wirklich so lecker ist!

Die ganze Familie hat jetzt diesen saftigen, histaminarmen Quarkstollen bei mir bestellt, also werde ich ihn dieses Jahr wohl noch öfter backen 😉

Ich würde mich freuen, wenn du deine Kreation unter dem #stollensychronbacken und #eattolerant postet.

Ich wünsche dir einen guten Start in die Adventszeit, hoffentlich mit einem leckeren Stollen 😉

Zutaten

  • 250 g Butter (davon 100 g zum Bestreichen)
  • 150 g Puderzucker
  • 100 getrocknete Rosinen (umgeschwefelt!)
  • 100 g getrocknete Aprikosen (umgeschwefelt!)
  • 50ml Apfelsaft zum Einlegen der Trockenfrüchte
  • 250 g Quark, laktosefrei
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eigelb Gr. L
  • 400 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 100 g Mandelstifte
  • 100 g Marzipan, optional
  • Puderzucker zum Bestreuen des Stollens

Zubereitung:

  • Am Vorabend die Aprikosen in klein hacken. Die Aprikosenstückchen mit den Rosinen und 50 ml Apfelsaft vermischen, anschließend abdecken und ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  • Den Quark, 150 g Butter, Vanille, Salz, Zimt, Eigelbe, Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken vom Mixer zu einem Teig verarbeiten.
  • Die eingelegten Aprikosen/Rosinen und Mandelstifte zugeben und mit den Händen sorgfältig unter den Teig kneten.
  • Das Marzipan zu einer Rolle formen.
  • Den Teig zu einer ovalen Rolle formen. Anschließend ca. 2/3 der Rolle “platt rollen” und mit der Teigrolle eine Kuhle für die Marzipanrolle in den Teig drücken. Diese reinlegen und den Teig zusammenfalten. Dabei sollte die Typische Stollenform entstehen. (Du findest eine Anleitung auf Instagram in den Highlights)
  • Den Stollen ca. 60 Min. bei 180° backen, nach ca. 30 – 40 Minuten mit Backpapier abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
  • Die Butter in einem Topf schmelzen und den Puderzucker bereit stellen.
  • Den heißen Stollen sofort mit etwas flüssiger Butter bestreichen und Puderzucker bestreuen. Das ganze ca. 4 – 5 mal wiederholen bis eine dicke Zuckerkruste entstanden ist.

Tipps:

  • Die Marzipanrolle ist optional und kann bei Unverträglichkeiten ausgelassen werden.
  • Der Stollen kann auch in einer Stollenform gebacken werden.

Guten Appetit wünscht dir

Ich freue mich wenn ihr meine Rezepte ausprobiert! Markiert mich bei Instagram mit @eat_tolerant und #eattolerant, damit ich eure Kreationen sehen und teilen kann! Ich freue mich ebenfalls über eure Bilder, Kritik und Tipps!

weitere Stollen-Rezepte:

Foto und Rezept: www.eattolerant.de