Sommerlicher Hirse-Salat / glutenfrei-histaminarm-laktosefrei-vegan

Basisch Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Vegan Vegetarisch

 

 

Zutaten für 3 – 4 Portionen

Zubereitungszeit: 30 Minuten + Abkühlzeit

Dieses Rezept enthält Werbung für Zellstein Olivenöl

Dieser Sommerliche Hirse-Salat ist ein perfektes Mittag- oder Abendessen und lässt sich super für Büro oder Schule vorbereiten. Er eignet sich außerdem als perfekter Salat zum Grillen – eine echte Alternative zum klassischen Nudelsalat!     Die Hirse ist ein glutenfreies Getreide und steckt voller wertvoller Nährstoffe und Spurenelementen. Ein wundervolles Getreide, was angenehm satt macht und dabei nicht schwer im Magen liegt oder den Darm belastet!

Ich habe für meinen leckeren Salat das tolle Olivenöl von der Firma Zellstein verwendet. Das extra native Olivenöl kommt direkt aus Italien und wird dort kaltgepresst und abgefüllt. Es ist angenehm mild im Geschmack – hier schmeckt man deutlich den Qualitätsunterschied! Es eignet sich außerdem zum Kochen oder Brot backen. Ein gutes Olivenöl enthält jede Menge ungesättigte Fettsäuren, die unserem ganzen Körper gut tun. Man sollte wirklich mal schauen, welche Öle man für Salate oder zum Kochen verwendet. Viele verwenden ein günstiges Sonnenblumenöl, was neutral schmeckt und nicht so gute Eigenschaften hat wie ein hochwertiges Olivenöl. Hier lohnt sich wirklich mal der Vergleich! Ich habe vor einiger Zeit ein Olivenöl für 7,99 Euro im Supermarkt gekauft, was sehr bitter und unangenehm geschmeckt hat und was ich sofort entsorgt habe – schade. Das hochwertige Olivenöl von Zellstein kann ich also wirklich empfehlen.

Zutaten

  • 250 g Hirse
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Paprika
  • 8 Radieschen
  • 2 – 3 Möhren
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 6 – 8 EL Olivenöl
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 1 EL Essig, je nach Geschmack und Verträglichkeit (Vorsicht bei Histamin)

Zubereitung:

  • Die Hirse nach Packungsanweisung kochen. Ich habe 250 g Hirse mit 500 ml Wasser und einem gehäuften TL selbst gemachter Gemüsebrühe zum Kochen gebracht und ca. 10 Minuten köcheln lassen bis die Hirse das Wasser komplett aufgenommen hat.
  • Eventuell noch etwas Wasser nachgießen, falls die Hirse noch nicht gar ist.
  • Die Hirse in einer Schüssel komplett abkühlen lassen.
  • Die Gurke schälen, längs halbieren und mit einem Esslöffel entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Radieschen ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden.
  • Möhren und Paprika in kleine Stücke schneiden und evtl. 5 Minuten im kochenden Wasser garen, wegen Allergien.
  • Das Gemüse mit dem Olivenöl und dem Zitronensaft zur Hirse geben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch würzen.

Tipps:

  • Die genaue Menge an Olivenöl ist schwer zu beschreiben. Ich gebe das Öl nach Gefühl dazu, man sieht ja ob der Salat zu trocken ist und noch etwas Öl benötigt.
  • Wegen meiner Pollen-Kreuzallergie muss ich die Paprika und die Möhren kurz abkochen, danach sind sie gut verträglich.
  • Ihr wollt dem Salat eine besondere Note verleihen? Mit etwas fein gewürfeltem Feta wird der Salat besonders würzig!
Foto und Rezept: eattolerant.de