Blitzgulasch mit Basic Paprika von Eat Tolerant

Klassicher Blitzgulasch mit Basic Paprika und Apfelrotkohl / Histaminarm-Glutenfrei-Milchfrei

Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Low Carb

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung, Verlinkungen und Affiliate Links*

Hast du Lust auf ein stressfreies Weihnachtsfest mit meinem Blitzgulasch und Basic Paprika?

Heute ist schon der 10. Dezember, oh je! Rate mal, wer noch keine Weihnachtsgeschenke hat? Dafür steht aber zum Glück das histamimarme Weihnachtsessen für den 1. Feiertag fest – es gibt meinen klassischen Blitzgulasch mit Basic Paprika, Apfelrotkohl und Dinkelspätzle. Vielleicht auch selbst gemachte Klöße von meiner Mama dazu 😉

Weihnachten mit einer Histaminintoelranz

Ich weiß natürlich aus jahrelanger Erfahrung, wie anstrengend das Weihnachtsfest mit einer Histaminintoleranz ist! Das kann super viel Stress auslösen und den können wir überhaupt nicht gebrauchen. Stress schüttet noch mehr Histamin aus, so können die Feiertage einen ganz schön auf die Probe stellen. Du brauchst also einen guten Plan! Neben meinem Blitzgulasch habe ich hier noch für dich eine PDF Datei mit Weihnachtstipps und Rezeptideen zusammengestellt.

Wann hast du denn das letzte Mal einen Gulasch gegessen?

In meinem Live-Video letzte Woche auf Instagram habe ich mit der lieben Daniela von Danielas Foodblog bereits den Blitzgulasch mit Basic Paprika gekocht. Die Idee zum Rezept stammt übrigens aus Danielas histaminarmen Kochbuch, da war es ursprünglich eine Gulaschsuppe. Aus Erfahrung weiß ich, dass lang geschmorte Gerichte wie ein klassischer Gulasch, der gute 2 Stunden kocht, oft problematisch sind. Also habe ich überlegt, wie ich einen einfachen Blitzgulasch zaubern kann.

Die Lösung stand dann auch schon in meinem Regal, mein neues Produkt Basic Paprika. Deine histaminarme und glutenfreie Spitzpaprikasauce, frisch für dich im Glas gekocht. Für Pasta, Pizza, Aufläufe, Suppen, Saucen, Dips und vieles mehr! Ich bin so dankbar für das ganze positiven Feedback, was mich bisher erreicht hat! Die Freude darüber, dass Basic Paprika Betroffenen mit einer Histaminintoleranz den Alltag erleichtert, ist wahnsinnig groß!

An dieser Stelle ganz lieben Dank für dieses tolle Feedback!

  

Weihnachten darf einfach sein

Ganz ehrlich, ich finde das Weihnachtsfest darf einfach und stressfrei sein! Wieso muss an Weihnachten unbedingt etwas Besonderes auf den Tisch? Wieso nicht einfach ein Gericht, was uns gut schmeckt und wofür wir nicht den ganzen Tag in der Küche stehen? Ich mache mir diesen Stress nicht mehr! Schließlich möchte ich das Fest mit meiner Familie genießen, Gesellschaftsspiele spielen oder auch einfach nur einen schönen Film ansehen. Und deshalb versuche ich, mir den Stress zu nehmen, indem ich ein einfaches aber leckeres Menü koche, was uns allen schmeckt und ich gut vorbereiten kann 😉

Vorbereitung und Planung

Den Apfelrotkohl kannst du jetzt schon kochen und einfrieren, dann hast du das schon mal erledigt. Ansonsten ist der Rest auch schnell gemacht. Als Vorspeise kann ich dir mein rote Bete Carpaccio mit Feldsalat empfehlen. Mega lecker und super einfach. Den Feldsalat kannst du sogar schon am Vorabend waschen und ein einer Dose im Kühlschrank aufbewahren. Das Dessert – mein Bratapfel Tiramisu ohne Ei – kannst du ebenfalls am Vorabend zubereiten. Am Feiertag musst du dann nur noch den Rotkohl aus dem TK holen und den klassischen Blitzgulasch mit Basic Paprika und ein paar Spätzle dazu kochen. Hört sich das nicht entspannt an? Ich bin so gespannt auf dein Feedback!

Ich wünsche dir und deiner Familie ein schönes und stressfreies Weihnachtsfest!

Blitzgulasch mit Basic Paprika von Eat Tolerant

Blitzgulasch mit Basic Paprika von Eat Tolerant

Blitzgulasch mit Basic Paprika von Eat Tolerant

Klassischer Blitzgulasch mit Basic Paprika

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 3 Portionen

Zutaten

  • 400 g Rinderfilet
  • 1 Glas Basic Paprika
  • 1 Zwiebel
  • ½ rote Paprika
  • ½ gelbe Paprika
  • 2 Karotten
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Handvoll frischer Schnittlauch
  • Salz nach Belieben
  • Evtl. Selbst gemachte Gemüsebrühe
  • 2 EL Butterschmalz (von Natur aus laktosefrei, Alternativ Rapsöl)

Anleitungen

  1. Das Rinderfilet mit einem Küchenpapier trocken tupfen, nicht waschen! Anschließend in Würfel schneiden.
  2. Die Zwiebel, Paprika und Karotten waschen, anschließend in Würfel schneiden.
  3. Das Fett in einer hohen Pfanne oder Topf erhitzen, das Fleisch zugeben und kurz (ca. 3 - 4 Minuten) scharf darin anbraten. Währenddessen mit Salz und Paprikapulver edelsüß würzen. Das angebratene Fleisch aus der Pfanne nehmen, in eine Schüssel umfüllen, mit Alufolie abdecken und warm halten.

  4. Die Gemüsewürfel komplett in das heiße Bratenfett geben und dieses ca. 2 Minuten anbraten. Währenddessen ebenfalls mit etwas Salz und einer Prise Paprikapulver edelsüß würzen.
  5. Das Glas Basic Paprika zugeben, den Rest vom Glas gerne mit einem bisschen Wasser auffüllen und auch zur Soße geben.
  6. Nun das Fleisch zurück in die Soße geben, den Blitzgulasch nochmal 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss nochmal mit Salz abschmecken und frischen Schnittlauch zugeben.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Dazu passen perfekt Dinkel-Spätzle, Kartoffeln oder selbst gemachte Kartoffelklöße. 

Und weil ich so gerne Rotkohl zum Gulasch esse, habe ich noch ganz spontan für dich das Rezept fertig gemacht 😉

Apfelrotkohl Eat Tolerant

Apfelrotkohl

Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 200 g Äpfel
  • 500 g Rotkohl (Ohne Strunk)
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Butterschmalz oder 3 EL Rapsöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 250 ml Wasser
  • 30 ml Verjus Sauer
  • 1 EL Johannisbeergelee oder Apfelmark

Anleitungen

  1. Den Rotkohl unbedingt mit Handschuhen bearbeiten! Die äußeren Blätter entfernen. Anschließend in der Mitte halbieren und den Strunk großzügig entfernen.
  2. Den Rotkohl nun auf einer Reibe fein reiben oder in feine Streifen schneiden.
  3. Die Zwiebel und die Äpfel in Würfel schneiden.
  4. Das Fett in einem großen Topf erhitzen, anschließend die Zwiebel kurz darin anschwitzen.
  5. Den Rotkohl und die Apfelstückchen zugeben, alles kurz anbraten.
  6. Nun das Wasser, die Gemüsebrühe, Salz, Zucker und Lorbeerblatt zugeben. Den Verjus erst gegen Ende der Kochzeit.
  7. Den Rotkohl ca. 50 Minuten köcheln lassen, bis er weich ist. Dabei unbedingt regelmäßig umrühren. Eventuell mit Wasser auffüllen, wenn zu viel verkocht.
  8. Gegen Ende der Garzeit den Verjus sowie das Johannisbeergelee oder Apfelmus zugeben.

Rezept-Anmerkungen

Der Apfelrotkohl lässt sich super einfrieren und aufwärmen! Auch bei einer Histaminintoleranz kein Problem!

Hier kommst du direkt zu meinem neuen Produkt Basic Paprika 😉Basic Paprika Eat TolerantWarum Basic Paprika in deiner Küche nicht fehlen sollte

Basic Paprika macht deinen Alltag einfacher, leichter und stressfreier!

Mehr Flexibilität und Spontanität in deiner Küche!

Kreativ kochen, ob vegan, vegetarisch oder mit Fleisch!

Viel Geschmack, keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe!

100 % Handarbeit, nur frische Zutaten!

Endlich wieder Pasta, Pizza, Aufläufe, Suppen, Saucen und Dips genießen!

Die Konsistenz erinnert an passierte Tomaten bzw. an ein italienisches Sugo!

PS: Wenn du genau wissen möchtest, was in Basic Paprika enthalten ist 😉

Zutaten: Rote Spitzpaprika, Wasser, Kartoffeln, Saft unreifer Trauben, Rapsöl, Ursalz (ohne Jod).

Nährwerte je 100g: 85 kcal, 3,8 g Fett (davon einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren 3,4 g), 11,5 g Kohlenhydrate,

5 g Zucker (aus Kartoffeln und Paprika, kein zugesetzter Zucker!), 1,2 g Eiweiß, 0,85 g Salz

 


Suchst du zufällig noch ein Weihnachtsgeschenk? Wie wäre es mit meinem Kochbuch?

Mein histaminarmes Kochbuch für deinen stressfreien Alltag! Für die ganze Familie und viele verschiedene Intoleranzen! Auch glutenfrei, laktosefrei, vegetarisch/vegan und viele fruktosearme Rezepte.

Klick hier für einen unverbindlichen Blick in mein Kochbuch

Eat Tolerant - Dein Kochbuch für den histaminarmen Alltag

Möchtest du mir eine Freude machen? Dann gib mir super gerne ein Feedback! Sind wir eigentlich schon bei Instagram,  Facebook oder Pinterest vernetzt? Hier kannst mich einfach und schnell erreichen. Besonders freue ich mich, wenn dir dieses Rezept geschmeckt hat! Gerne teile ich auch dein Bild auf Instagram 😉

Bis dahin wünsche ich dir einen guten Appetit und einen stressfreien Alltag! Achte gut auf dich! Wir hören oder sehen uns hoffentlich bald 🙂

© Fotos und Texte: www.eattolerant.de