Karotten-Süßkartoffel Suppe mit Kokos / Vegan-Histaminarm-Glutenfrei

Basisch Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Vegan Vegetarisch

 

 

Zutaten für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Eine cremige Suppe geht doch immer, oder? Egal ob zum Mittag- oder Abendessen, ich finde diese Karotten-Süßkartoffel Suppe mit Kokos richtig lecker!

  • Cremig und Vegan
  • Würzig und lecker
  • Kann bei HIT aufgewärmt werden

Die rote Spitzpaprika, der Ingwer und meine selbst gemachte Gemüsebrühe verleihen dieser cremigen veganen Suppe die richtige Würze. Ich liebe Süßkartoffel, weil sie angenehm und lange satt macht. Gerade Abends ist das eine echte Wohltat, auch für unseren Darm. Der möchte nämlich am Abend keine Rohkost und auch nicht viel Eiweiß verdauen müssen. Wenn du dir also etwas Gutes tun möchtest, dann probiere doch gerne mal meine köstliche Karotten-Süßkartoffel Suppe mit Kokos.

Viele meiner Freunde haben sie schon probiert und sind jedes Mal vom Geschmack überzeugt. Da ich glücklicher Weise schon seit vielen Jahren einen Thermomix besitze, spare ich mir hier noch ein bisschen Zeit. Ich habe sie mir auch schon oft morgens im Thermomix gekocht und dann direkt heiß in einen speziellen Wärmebehälter gefüllt. Die Suppe bleibt 8 Stunden heiß, perfekt für mich und meine Histaminintoeranz, wenn ich zum Beispiel eine Veranstaltung besuche oder verreise.

Noch eine gute Nachricht: Du kannst sie dir bedenkenlos bei deiner Histaminintoleranz am nächsten Tag erwärmen, aber bitte nicht in der Mikrowelle! Ist das nicht toll? Das könnte man fast schon Meal Prep nennen 😉

Zutaten

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Kleines Stück Ingwer
  • 1 rote Spitzpaprika (ca. 80 g)
  • 1 Süßkartoffel (ca. 250 g)
  • 2 große Karotten (ca. 250 g)
  • 2 Kartoffeln (ca. 125 g)
  • 400 ml Gemüsebrühe, selbstgemacht
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 TL Kokosöl
  • Salz, Paprikapulver edelsüß

Zubereitung im Thermomix:

  • Die Süßkartoffel und Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Zwiebel und den Ingwer schälen und halbieren, anschließend in den Mixtopf geben und 5 Sek. / Stufe 8 zerkleinern.
  • Die Spitzpaprika waschen, entkernen und in groben Stücken dazugeben, anschließend nochmal 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Das Kokosöl zugeben und das Gemüse für 3 Min./ Varoma / Stufe 1 andünsten.
  • Die Süßkartoffel- und Kartoffelstücke zugeben, anschließend 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern, mit dem Spatel nach unten schieben.
  • Die Gemüsebrühe, Kokosmilch sowie 1/2 – 1 TL Salz und 1 TL Paprikapulver edelsüß zugeben.
  • Die Suppe mit Deckel 20 Min. / 100° / Stufe 1 kochen lassen.
  • Anschließend 45 Sek. langsam von Stufe 4 bis 8 pürieren.

Zubereitung im Topf:

  • Die Süßkartoffel und Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel und den Ingwer schälen und halbieren, ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  • Die Spitzpaprika ebenfalls waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Das Kokosöl in einem Topf erhitzen, dann die Zwiebel mit dem Ingwer und Paprikastücken darin anschwitzen. Dabei kurz das Paprikapulver mit anbraten, da dies kräftige Aromen bildet.
  • Die Süßkartoffel- und Kartoffelstücke, sowie die Gemüsebrühe und  Kokosmilch zugeben.
  • Die Suppe mit 1/2 TL bis 1 TL Salz würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich gekocht ist.
  • Anschließend die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren.

Tipps:

  • Du kannst mit der Menge von Kartoffeln und Süßkartoffeln variieren, es sollten aber insgesamt ca. 400 g sein, sonst wird die Suppe zu dünn!

Guten Appetit wünscht dir

Ich freue mich wenn ihr meine Rezepte ausprobiert! Markiert mich bei Instagram mit @eat_tolerant und #eattolerant, damit ich eure Kreationen sehen und teilen kann! Ich freue mich ebenfalls über eure Bilder, Kritik und Tipps!

weitere Rezepte:

Foto und Rezept: www.eattolerant.de