Schnelle Pasta mit Grünkohl und Feta /Histaminarm-Glutenfrei-Laktosefrei

Basisch Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Vegetarisch

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung und Verlinkungen für LactoJoy

Es geht weiter mit proteinreichen und gesunden Rezepten im Januar. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bisher um Grünkohl einen großen Bogen gemacht habe. Klar wusste ich, dass er gesund und voller Nährstoffe ist, aber es gibt nunmal Gemüsesorten, die einem auf Anhieb nicht so zusagen. Umso besser, dass ich es einfach probiert habe, denn dadurch ist dieses leckere neue Rezept für die schnelle Pasta mit Grünkohl und Feta entstanden.

  • Wenige und gesunde Zutaten
  • Schnelles und einfaches Rezept
  • Proteinreich und voller Nährstoffe

Wahrscheinlich kennst du Grünkohl auch klassisch als Eintopf mit Kartoffeln und Mettwurst. Das finde ich total langweilig, außerdem ist die Mettwurst bei einer Histaminintoleranz sowieso gestrichen. Ich wollte etwas vegetarisches und proteinreiches kochen, dass natürlich wie immer schnell auf dem Tisch steht. Denn mal ehrlich, besonders viel Zeit haben wir doch alle nicht. Ich habe mich an meine Spinatsoße von früher erinnert, die ich immer so gerne gegessen habe. Leider ist Spinat ebenfalls bei einer Histaminintoleranz gestrichen, aber der Grünkohl ist hier wirklich ein toller Ersatz und die Kombination mit dem Feta und der Sahne passt perfekt.

Hast du eigentlich gewusst, dass Grünkohl reich an Proteinen ist? Außerdem liefert er viel Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C sowie eine Menge antioxidativer Pflanzenstoffe. Meinen Grünkohl habe ich übrigens küchenfertig beim Hofladen gekauft, den bitteren Stiel sollte man dabei nicht verwenden. Ich habe ihn aber auch schon küchenfertig auf dem Wochenmarkt und im Supermarkt gesehen. Da kann man also auch noch ein bisschen Zeit sparen.

Bei den Milchprodukten wähle ich immer gerne die Bio Variante, die ist aber leider meistens nicht laktosefrei. Ich schmecke da wirklich einen Unterschied, außerdem kann man so die unbeliebten Zusatzstoffe und Bindemittel vermeiden. Bei unserem Hofladen gibt es seit einiger Zeit auch Milchprodukte direkt vom Bauernhof. Damit ich diese trotz meiner Laktoseintoleranz gut vertragen kann, habe ich immer meine Laktase-Tabletten von LactoJoy im Haus und in der Tasche.

Ich verwende LactoJoy schon sehr lange und bin nach wie vor von der Qualität und der Wirksamkeit überzeugt. Der Unterschied zu anderen Laktase-Tabletten ist, dass hier komplett auf Zusatzstoffe und Bindemittel verzichtet wird! LactoJoy ist frei von Histamin, Fruktose, Gluten und tierischen Bestandteilen. Also wirklich perfekt, für alle mit verschiedenen Intoleranzen, die trotz der Laktoseintoleranz nicht auf hochwertige Milchprodukte verzichten möchten. Mit einer Tablette a 14.500 FCC kannst du eine ganze Mahlzeit ohne Angst vor unerwünschten Symptomen genießen. Ich habe es wirklich mehrfach getestet und bin immer wieder froh, dass  LactoJoy mir den Alltag erleichtert. Gerade wenn meine Familie oder Freunde für mich kochen, ist es oft einfacher, normale Milchprodukten zu verwenden. So muss man nicht unnötig in viele Geschäfte. Außerdem ist für den Gastgeber mit einer Histaminintoleranz schon kompliziert genug, da darf man sich das Leben auch mal ein bisschen leichter machen 😉

PS: Meine Mutter war übrigens am Anfang von meiner Idee, Pasta mit Grünkohl weniger begeistert und kritisch, aber im Nachhinein fand sie es super lecker und hat sich den Rest sogar noch mitgenommen 😉

Lass es dir schmecken!

Zutaten

  • 150 g frischer Grünkohl ohne Stiel! (Nur die Bätter)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Sahne, laktosefrei
  • 200 ml Gemüsebrühe, selbstgemacht
  • 50 g Fetakäse, laktosefrei
  • 1 TL Speisestärke
  • ½ TL Salz
  • 3 EL EL Rapsöl oder Olivenöl
  • 200 g glutenfreie Pasta nach Wahl

Anleitungen

  1. Die Grünkohl-Blätter in feine Streifen schneiden. Dabei nicht den bitteren Stiel verwenden! (Oder Küchenfertig kaufen)

  2. Anschließend gut waschen und am besten in der Salatschleuder trocknen.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel schneiden.
  4. Das Öl in einer hohen Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz anbraten.
  5. Den Grünkohl zugeben, ca. 5 Minuten anbraten bis er zusammenfällt, dabei mit Salz würzen.
  6. Die Gemüsebrühe, Sahne und Fetakäse zugeben und die Soße ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  7. In der Zwischenzeit die Pasta kochen.
  8. Die Soße zum Schluss nochmal mit Salz abschmecken, evtl. mit 1 TL Speisestärke (in kaltem Wasser aufgelöst!) zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  9. Die Pasta gerne mit der Soße vermischen und sofort servieren.

Rezept-Anmerkungen

Ich habe den Grünkohl fertig geschnitten auf dem Wochenmarkt bzw. im Hofladen eingekauft.

Es müsste auch TK-Grünkohl (gibt es z.B. als Bio TK Ware im Discounter mit A) funktionieren. Diesen sollte man vorher auftauen und gut abtropfen lassen. Allerdings nicht getestet!


Ich freue mich, wenn du mein Rezept ausprobiert hast und mir ein Feedback gibst. Gerne kannst du mir bei Instagram Facebook oder Pinterest eine Nachricht und ein Bild schicken. Vielen Dank, das hilft mir sehr! Für Tipps, Fragen und Anregungen habe ich natürlich auch immer ein offenes Ohr, schreibe mir hier gerne eine Email an info@eattolerant.de 

Lust auf noch mehr Pasta? Hier nochmal eine Auswahl an leckeren Rezepten:

Schnelle Kürbis-Bolognese

Einfache Paprika Bolognese

Schnelle vegane One Pot Pasta


Vorteile von LactoJoy:

  • Qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe ohne Zusatzstoffe! (Andere Laktasetabletten enthalten oft Titandioxid, Siliciumdioxid, künstliche Süßstoffe oder Farbstoffe)!
  • LactoJoy enthält nur Bio Kartoffelstärke, das Enzym Laktase und ein pflanzliches Trennmittel!
  • LactoJoy ist vegan, fruktosefrei, glutenfrei und histaminfrei!
  • Dank der hohen Dosierung von 14.500 FCC musst du nicht lange rechnen und kannst dein Essen sorgenfrei genießen – die Menge reicht für eine Mahlzeit aus!

Noch eine wichtige Info: Kennst du eigentlich schon meine histaminarme Einkaufsliste? Die soll dir deinen Alltag mit einer Histaminintoleranz erleichtern und auch deiner Familie und deinen Freunden zeigen, dass noch genügend verträgliche Lebensmittel übrig bleiben! Natürlich kostenlos und wie immer mit viel Liebe für dich erstellt. Such dir deine Lieblings-Produkte aus und lass es dir schmecken! “Essen hält Leib und Seele zusammen”

Einfach auf das Bild klicken 😉

Eat Tolerant - Dein Kochbuch für den histaminarmen Alltag

© Foto und Rezept: www.eattolerant.de