Vegetarische Wirisngrouladen mit Basic Paprika Eat Tolerant

Vegetarische Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta / Histaminarm-Glutenfrei-Laktosefrei

Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Vegan Vegetarisch

 

Wie wäre es mit saftigen vegetarischen Wirsingrouladen zu Weihnachten? 

Dieses Jahr habe ich es endlich geschafft und bin mega happy! Eine vegetarische Hauptspeise zu Weihnachten, die auf jeden Fall den klassischen Fleischgerichten ordentlich Konkurrenz macht! Wenn du möchtest kannst du je nach Verträglichkeit den Käse und die Milch durch vegane Alternativen ersetzen, dann ist die Hauptspeise sogar histaminarm, glutenfrei und vegan, wow! Ich präsentiere voller Stolz meine vegetarischen Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta.

Die Hauptspeise zu Weihnachten, ein sensibles Thema

Sind wir mal ehrlich, das Essen an den Feiertagen ist ein sehr sensibles und oft schwieriges Thema. Die meisten Familien halten gerne an Traditionen fest. So gibt es bei vielen an Heiligabend Kartoffelsalat mit Würstchen, oder Gans mit Rotkohl und Klößen, oder Braten mit Serviettenknödel. Die Auswahl ist groß und doch gibt es traditionell immer die gleiche Hauptspeise. Schwierig wird es, wenn sich bei einigen Familienmitgliedern Gewohnheiten verändert haben oder Allergien und Intoleranzen hinzugekommen sind. Schon letztes Jahr war die vegane Gänsekeule auf Social Media ein großer Trend – fand ich richtig gut! Ich mag Veränderungen und sehe sie grundsätzlich positiv. Deshalb gibt es dieses Jahr auch meine vegetarischen Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta an Weihnachten.

Die Kunst ist es doch, einen guten Mittelweg zu finden. Ich finde, dass das Essen an Weihnachten auf keinen Fall ein Streitpunkt sein sollte! Mit etwas Planung und Vorbereitung, kann man sehr gut vegetarische und Fleischgerichte kombinieren. So könnte man die vegetarischen Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta auch mit Hackfleisch füllen, die Beilagen und die Sauce aus Basic Paprika und Basic Brühe* bleiben gleich. Genau wie der Salat, wo ich dir Verjus sauer* für das Dressing sehr empfehlen kann. Es darf auch leicht und einfach sein 😉

Zeit sparen mit guter Vorbereitung

Wir wissen beide, dass Kochen an den Feiertagen super stressig ist. Besonders, wenn sich Besuch angekündigt hat und du alles perfekt machen möchtest. Von perfekt habe ich mich zum Glück schon lange verabschiedet, setzt mich massiv unter Druck und bereitet nur Stress! Und Stress schüttet Histamin aus, brauchen wir nicht! Mach es dir bitte auch einfach und bereite zum Beispiel schon die Polenta-Taler vor, das funktioniert super! Du kannst sie komplett nach Rezept zubereiten, ausstechen und einfrieren. Ich vakkummiere sie vorher ein*, damit kein Gefrierbrand entsteht. Hier musst du nur aufpassen, da die Polenta weich ist und kaputt gehen könnte. Natürlich kannst du für die paar Tage auch einfach einen Gefrierbeutel nehmen.

Die Polenta-Taler an Weihnachten im Beutel nur für 10-15 Minuten in ein kaltes Wasserbad legen, anschließend wie im Rezept beschrieben in der Pfanne anbraten. Dann hast du diesen Prozess schon mal gespart! Auch die Wirsingblätter kannst du schon am Vortag vorgaren und im Kühlschrank aufbewahren, sowie den Salat waschen und luftdicht verschlossen ebenfalls im Kühlschrank aufbewahren. So musst du an den Feiertagen nur noch die Hirse-Füllung zubereiten. Das Dessert kannst du ebenfalls sehr gut am Vortag vorbereiten, damit du deinen Besuch entspannt empfangen kannst 😉

Vegetarische Wirsingrouladen, die auch satt machen

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass meine vegetarischen Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta auch wirklich satt machen, was mir persönlich super wichtig ist! Die Kombination aus Hirse, Gemüse, Polenta und Käse ist reich an Proteinen sowie Ballaststoffen. Und das Beste daran ist, dass du danach auch nicht im Koma liegst! Es sei denn, du hast es beim Dessert übertrieben. Hirse und Polenta sind glutenfrei und sehr sättigend, ohne dabei den Magen zu überfordern.

Ist dir das ganze fleischlastige Essen an Weihnachten auch zu viel? Mir definitiv! Deshalb freue ich mich dieses Jahr schon sehr auf meine vegetarischen Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta! Und die Sauce mit Basic Paprika passt so gut dazu, ein Traum wie ich finde. Meine Freundin Merima war auch ganz begeistert, die mir netterweise beim Kochen geholfen hat. Vielleicht kannst du dieses Jahr auch deine Familie zumindest an einem Feiertag mit dieser vegetarischen Hauptspeise überzeugen 😉

Ich wünsche dir von Herzen wundervolle und besinnliche Feiertage mit deinen Liebsten! 🥰 🎄 Wie immer freue ich mich sehr über dein Feedback, gerne bei Instagram.

Vegetarische Wirisngrouladen mit Basic Paprika Eat Tolerant

Vegetarische Wirisngrouladen mit Basic Paprika Eat Tolerant

Vegetarische Wirisngrouladen mit Basic Paprika Eat Tolerant

Vegetarische Wirisngrouladen mit Basic Paprika Eat Tolerant

Vegetarische Wirsingrouladen mit Hirse und Polenta

Keine Bewertungen
Zubereitungszeit 2 Stunden
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • Zutaten für 4 Wirsingrouladen
  • 1 großer Wirsing, die äußeren Blätter
  • 100 g Hirse, feinkörnig
  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1-2 Zwiebeln, je nach Verträglichkeit
  • 1-2 Knoblauchzehen, je nach Verträglichkeit
  • 100 g junger Gouda
  • 1-2 TL Basic Brühe
  • Kräuter nach Geschmack
  • 2 Gläser Basic Paprika
  • Salz nach Geschmack
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • Rapsöl zum Braten
  • Zutaten Polenta-Taler
  • 200 g Polenta (Maisgrieß, feinkörnig)
  • 350 ml Wasser
  • 2 TL Basic Brühe
  • 400 ml Milch, ggfs. laktosefrei

Anleitungen
 

  • Für die Polenta-Taler die Milch mit dem Wasser und Basic Brühe zum Kochen bringen, Polenta einrühren, die Temperatur reduzieren und ständig weiter rühren, bis eine zähflüssige Masse entsteht, vom Herd nehmen! Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die noch heiße Polenta-Masse ca. 1,5 bis 2 cm dick auf das Backblech streichen, anschließend gut abkühlen lassen. Die Masse wird fest, sodass du sie in gewünschter Form ausstechen oder schneiden kannst. (Die Förmchen am besten vorher in Wasser tauchen)
  • Für die Wirsingrouladen die großen, äußeren Blätter vorsichtig entfernen und ca. 2 Minuten in kochendem Wasser blanchieren, anschließend in eine Schüssel mit Eis legen und trocken tupfen. Für eine bessere Verträglichkeit vom Kohl kannst du 1 TL Natron mit ins Kochwasser geben, dies erhält auch die Farbe vom Wirsing.
  • Für die Fülling die Hirse in einem feinen Sieb waschen, bis das Wasser klar ist. Die Paprika waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel sowie Knoblauch ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Nun das Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel- sowie Paprikawürfel darin kurz anbraten, mit Salz und etwas Paprikapulver würzen. Jetzt 250 ml Wasser und 1 TL Basic Brühe zugeben, Temperatur reduzieren und die Hirse je nach Garzeit unter regelmäßigen rühren garen. Feinkörnige Hirse braucht ca. 10 Minuten, evtl. Wasser nachträglich zugeben. Die Masse abkühlen lassen, anschließend den Gouda reiben und unterheben, sodass eine leicht klebrige Masse entsteht.
  • Jetzt können die Rouladen gefüllt werden. Je nach Blattgröße verwendest du 2-3 EL der Hirse- Masse pro Wirsingroulade. Ich empfehle, den Strunk vorsichtig mit einem scharfen Messer rauszuschneiden. Nun die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn befestigen.
  • Es kann angebraten werden: Die Wirsingrouladen in etwas Rapsöl von beiden Seiten ca. 3-5 Minuten anbraten, aus dem Topf nehmen und warmhalten. Jetzt die Zwiebelwürfel kurz anbraten, 2 Gläser Basic Paprika zugeben und 3-5 Minuten aufkochen lassen. Nach Belieben mit Salz oder Basic Brühe würzen. Je nach Wunsch die Wirsingrouladen in die Sauce geben.
  • Die Polenta-Taler nach Wunsch in Form schneiden oder ausstechen. Anschließend in der Pfanne in etwas Rapsöl ca. 5 Minuten von beiden Seiten goldgelb anbraten. Sofort heiß servieren!

Notizen

Tipp: Die Polenta-Taler können schon vorbereitet und eingefroren werden! Du kannst sie dann zum Menü kurz im kalten Wasserbad auftauen lassen und frisch in der Pfanne anbraten. Den restlichen Wirsing kannst du wunderbar für mein Rezept „Oma´s Wirsing Eintopf“ verwenden.

Diese Produkte kann ich dir für mein Rezept empfehlen:

Hier handelt es sich um Affiliate Links*, mit dem Kauf eines Produktes erhalte ich eine Provision. Dein Vorteil: Ich suche für dich passende und verträgliche Lebensmittel aus, die ich vorher getestet habe! Für dich entstehen keine Zusatzkosten!

 

Dir gefällt dieses Rezept? Dann bewerte es doch gerne mit 5 Sternen, danke dir! Und wenn du dich persönlich mit mir austauschen möchtest, folge mit doch gerne bei: Instagram, Facebook, Pinterest oder lies meinen persönlichen Newsletter! Hier kannst du mich einfach und schnell erreichen. Wir hören oder sehen uns hoffentlich bald! Bis dahin wünsche ich dir einen stressfreien Alltag! 


Das könnte dir auch noch gut schmecken:

Basic Paprika und Basic Brühe Eat Tolerant

© Foto und Rezept: www.eattolerant.de