Mini Karottenkuchen mit Kokos /Histaminarm-Milchfrei-Nussfrei-Glutenfrei möglich

Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei

 

 

Zutaten für 12 Mini Gugelhupfe oder 12 Muffins 

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Dieses Rezept enthält Verlinkungen wegen persönlicher Empfehlung!

Bald steht schon wieder Ostern vor der Tür, in dieser Situation kann ich mir es noch gar nicht so richtig vorstellen. Werde ich mit meiner Familie zusammen sein können? Wir haben ja das Glück, in Köln einen schönen Schrebergarten zu haben und frische Luft ist ja schließlich gesund. Hoffen wir also, dass das Wetter mitspielt und wir bei Sonnenschein diese leckeren kleinen Mini Karottenkuchen genießen können!

Aktuell gibt es übrigens zum Thema Corona und Allergien bei MEIN ALLERGIEPORTAL gerade ganz tolle Beiträge. Ob es um Asthma, oder um Angst geht, viele Fragen werden dort von Fachleuten sehr gut beantwortet. Ich schaue im Moment täglich bei MEIN ALLERGIEPORTAL vorbei und fühle mich dadurch sehr gut informiert! Zusätzlich kannst du dich sehr gut über verschiedene Allergien sowie Intoleranzen, wie zum Beispiel die Erdnussallergie, Zöliakie, Histaminintoleranz, Fruktoseintoleranz, Laktoseintoleranz und viele mehr informieren. Hier bekommt hier Informationen von Ärzten und Fachleuten, weshalb ich MEIN  ALLERGIEPORTAL an dieser Stelle sehr gerne empfehlen möchte.

Außerdem gibt es ab dem Wochenende ein tolles Osterspecial! Es lohnt sich ebenfalls, MEIN ALLERGIEPORTAL auf Instagram zu folgen, so bleibst du immer gut informiert.

  • Karottenkuchen ohne Nüsse
  • Einfaches Rezept
  • Kann vorgebacken und eingefroren werden

Dieses Rezept ist wie vieler meiner Kuchenrezepte sehr einfach und schnell zu machen. Besonders wichtig sind hier gute Zutaten! Gerade beim Rapsöl gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Ich verwende eins mit Buttergeschmack, denn normales Rapsöl wird im Kuchen sehr leicht bitter und verleiht dem Kuchen einen komischen Nachgeschmack. Falls du dieses Öl im Supermarkt nicht bekommst, kannst du alternativ Sonnenblumenöl verwenden, dies ist aber bei einer Histaminintoleranz nicht geeignet. Auch beim Mehl achte ich auf eine gute Qualität, am liebsten Bio! Deshalb verwende ich auch so gerne das Kokosmehl von Tropicai, alleine schön beim öffnen der Dose läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Diese kleinen saftigen Mini Karottenkuchen lassen sich übrigens sehr gut einfrieren! Ich habe es getestet und muss sagen, dass ich sehr begeistert war. Im Gegensatz zu Brot, was sehr schnell trocken wird, bleiben die Mini Karottenkuchen schön saftig nach dem Auftauen. Ich habe sie direkt ganz frisch, im Gefrierbeutel eingefroren. Das ist doch eine gute Lösung für Ostern – auf jeden Fall vorher backen und einfrieren, so hast du auch weniger Stress an den Ostertagen 😉

Ich wünsche dir jetzt ganz viel Spaß beim Backen und hoffentlich gemeinsamen Osterfest mit deiner Familie!

Zutaten

Für den Teig:

  • 150 g Dinkelmehl Type 630 (Alternativ Glutenfreie Mehlmischung)
  • 50 g Kokosmehl (bei mir von Tropicai)
  • 2 geh. TL Weinsteinbackpulver
  • 2 große Karotten (200 g)
  • 1 gute Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 2 Eier Gr. L
  • 125 g Rohrrohrzucker
  • 125 ml Rapsöl mit Buttergeschmack (normales Rapsöl schmeckt bitter!)

Für das Topping:

  • 250 g Puderzucker
  • ca. 2 EL Wasser
  • 3 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180° Grad vorheizen.
  • Eine Mini Gugelhupf einfetten, oder eine Muffinform mit 12 Papierförmchen auslegen.
  • Die Karotten schälen und fein raspeln. (Thermomix ca. 6 Sek. / Stufe 8)
  • Das Dinkelmehl mit dem Kokosmehl und Backpulver vermischen.
  • Die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanille schaumig verrühren.
  • Anschließend die Mehlmischung und das Rapsöl abwechselnd dazugeben und nur kurz verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Den Teig in die entsprechende Form geben und ca. 25 Minuten bei 180° C backen. (Stäbchenprobe!)
  • Die fertigen Mini Karottenkuchen etwas abkühlen lassen.
  • Für die Puderzuckerglasur den Puderzucker mit ca. 2 – 3 EL warmen Wasser klümpchenfrei verrühren. Die Kürbiskerne klein hacken.
  • Die Mini Karottenkuchen in die Glasur tauchen und mit den gehackten Kürbiskernen bestreuen.

Tipps:

  • Die Kokosnuss ist keine Nuss! Sie gehört botanisch gesehen zu den Steinfrüchten und ist für die meisten Allergiker (Kreuzallergie) gekocht oder gebacken sehr gut verträglich!

Guten Appetit wünscht dir

Ich freue mich wenn ihr meine Rezepte ausprobiert! Markiert mich bei Instagram mit @eat_tolerant und #eattolerant, damit ich eure Kreationen sehen und teilen kann! Ich freue mich ebenfalls über eure Bilder, Kritik und Tipps!

weitere Oster Rezepte:

Foto und Rezept: www.eattolerant.de