Hirse Salat mit roter Bete und Fetakäse / Histaminarm-Glutenfrei-Laktosefrei

Basisch Clean Eating Glutenfrei Histaminarm Laktosefrei Vegetarisch

 

 

Zutaten für 3 Portionen, als Beilage für 6 Portionen 

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Dieses Rezept enthält Werbung für den Onlineshop Foodoase und Verjus Histaminfrei

Hast du Lust auf einen einfachen und schnellen Salat aus wenigen Zutaten? Gesund und lecker, mit vielen Nährstoffen für viel Power! Da bist du dabei? Dann solltest du unbedingt meinen Hirse Salat mit roter Bete und Fetakäse probieren. Die Hirse ist von Natur aus glutenfrei und punktet mit wertvollen komplexen Kohlenhydraten, die lange satt machen. Zudem enthält sie viel Eiweiß und B-Vitamine. Rote Bete liefert ebenfalls wertvolle Nährstoffe wie Vitamin C, Vitamin A und Vitamin E. Der perfekte Salat zum Mitnehmen ins Büro, Uni oder auch für ein Picknick.

  • Schnell und einfach
  • Wenig Zutaten – viel Geschmack
  • Perfekt für Picknick, Büro oder Uni

Kennst du eigentlich schon den Onlineshop der Foodoase? Da bekommst du jede Menge Produkte für Allergiker. Egal ob Histaminarm, Glutenfrei, Laktosefrei, Nussfrei oder Fruktosefrei, es ist wirklich für jeden etwas dabei. Hier steht der Genuss im Vordergrund, weshalb es eine große Auswahl an verträglichen Produkten gibt. Dank der Filtersuche findest du die für dich geeigneten Produkte noch schneller. So bin ich zum Bespiel auch auf Verjus gestoßen.

Ich hatte nämlich durch die Kategorie “Histamingeprüft” gestöbert und so die tolle histaminfreie Variante zum Essig von Verjus entdeckt. Verjus ist der Saft aus unreifen, grünen Trauben. Seine feine Säure ist milder als Essig und Zitrone, dabei überdeckt er auch den Eigengeschmack von deinem Gericht nicht. Verjus eignet sich auch bei einer Fruktoseintoleranz und verfeinert nicht nur Salate, sondern auch Soßen, Dips und Getränke.

Die Kombination von “Verjus sauer” mit der roten Bete und dem Fetakäse passt wirklich perfekt. Ich finde, dass ein Salat immer etwas Säure braucht, die unterstützt den Geschmack. Was macht man aber, wenn man aufgrund einer Histaminintoleranz keine Zitrone oder Essig verträgt? Apfelessig ist zwar histaminarm, dieser kann aber bei einer Kreuzallgie auf Pollen nicht verträglich sein, deshalb Vorsicht! Hier kann ich aus eigener Erfahrung Verjus wirklich sehr empfehlen.

Aber nun nochmal kurz zu meinem leckeren Hirse Salat mit roter Bete. Er wurde jetzt schon mehrfach von Freunden und Familie probiert, bisher hat er wirklich allen sehr gut geschmeckt. Selbst mein Onkel, der so eine für ihn außergewöhnliche Kombination eher nicht probiert, hat der Salat richtig gut gescheckt, sodass er sich sogar nochmal nachgenommen hat. Ich muss unbedingt noch diese Anekdote erzählen. Er hat nämlich die Hirse für eine Reissorte gehalten, weshalb er dann doch probiert hatte. Wir haben ihn in dem Glauben gelassen, dass er einen “Reissalat” gegessen hat, denn es hat ihm ja schließlich gut geschmeckt 😉 Ich muss immer noch darüber schmunzeln! Ganz nach dem Motto, was der Bauer nicht kennt… 😉

Ich bin sehr gespannt auf dein Feedback! Teile es doch gerne mit mir auf Instagram bei eat_tolerant. Gerne verlinke ich deine Kreation in meiner Story. Vielleicht überzeugst du ja auch deine Familie oder Freunde mit diesem leckeren “Reissalat” 😉

Zutaten

  • 200 g Hirse
  • 500 g gekochte rote Bete (vakuumiert, Bio)
  • 150 g Fetakäse, laktosefrei
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 – 3 EL Verjus, sauer
  • Salz, frischer oder TK Schnittlauch
  • 1 TL Gemüsebrühe, selbstgemacht

Zubereitung:

  • Die Hirse gründlich in einem feinen Sieb abspülen, bis das Wasser klar ist.
  • Anschließend die Hirse mit 400 ml Wasser und 1 TL Gemüsebrühe zum kochen bringen.
  • Die Hirse ca. 7 – 10 Minuten nach Packungsanweisung köcheln lassen, bis das Wasser komplett aufgenommen ist. Anschließend auf einen großen Teller geben und abkühlen lassen.
  • Die gekochte rote Bete in Würfel schneiden und den Fetakäse klein bröseln.
  • In einer großen Schüssel alle Zutaten gut vermischen, evtl. vor dem Servieren nochmal kühl stellen.

Tipps:

  • Ich gebe am nächsten Tag nochmal etwas Olivenöl und Salz dazu!

Guten Appetit wünscht dir

Ich freue mich wenn ihr meine Rezepte ausprobiert! Markiert mich bei Instagram mit @eat_tolerant und #eattolerant, damit ich eure Kreationen sehen und teilen kann! Ich freue mich ebenfalls über eure Bilder, Kritik und Tipps!

weitere Rezepte:

Foto und Rezept: www.eattolerant.de