Herzhafte Muffins mit Paprika und Fetakäse / Histaminarm-Laktosefrei-Fruktosearm möglich

Clean Eating Fruktosearm Histaminarm Laktosefrei Vegetarisch

 

 

Zutaten für 12 Portionen / 12 Muffins

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Dieses Rezept enthält Werbung für Backen.de

Vor kurzem hatte ich auf Instagram eine Umfrage zum Thema Histaminintoleranz und Symptome gestartet. Ich bin immer noch sehr dankbar für ganzen Anregungen und Wünsche! Ich habe mich also direkt an die Arbeit gemacht und mich mit dem Thema “Meal Prep” bzw. “Essen für unterwegs” und “Essen für die Arbeit” beschäftigt.

Bei meiner Recherche habe ich mal wieder bei einer meiner Lieblingsseiten – Backen.de – vorbeigeschaut. Hast du gewusst, dass es dort auch eine große Auswahl an herzhaften Rezepten gibt? In der Rezeptkategorie “Herzhaftes Gebäck” bin ich dann auf dieses Rezept für pikante Muffins gestoßen. Im Originalrezept wurden getrocknete Pflaumen und Camembert verwendet, diese sind leider bei einer Histaminintoleranz nicht geeignet. Außerdem passen die Zutaten nicht wirklich zum Sommer. Deshalb habe ich diese Zutaten durch rote Spitzpaprika und Fetakäse ersetzt, eine mega leckere Kombination! Dazu noch ein paar getrocknete Kräuter wie Basilikum, Thymian und Oregano – schon hast du leckere, würzige Muffins zum Mitnehmen.

  • Perfekt für Büro, Uni oder Picknick
  • Sie können super vorgebacken und eingefroren werden
  • Einfaches Rezept – auch Fruktosefrei möglich 

Im Sommer wollen wir meistens in der Mittagspause nichts schweres oder fettiges wie Pommes essen. Es soll uns satt machen, aber natürlich nicht schwer im Magen liegen. Es soll einfach zum Vorbereiten sein, außerdem leicht zum Mitnehmen und am besten auch noch zum Teilen – so macht man auch noch den Freunden oder Kollegen eine Freude. Deshalb finde ich das Rezept für die herzhaften Muffins mit Paprika und Fetakäse so toll. Sie erfüllen einfach alle Kriterien! Du kannst sie zum Beispiel am Vorabend vorbereiten, ja sogar einfrieren und bei Bedarf schnell auftauen. Ich denke, hier ist mir die Umsetzung wirklich gut gelungen. Ich serviere sie übrigens mit einem grünem Blattsalat, dazu passt mein leckerer selbst gemachter Joghurt-Kräuter Dip. Jetzt freue ich mich erstmal auf das nächste Picknick, da werden die Muffins auf jeden Fall in meinem Korb sein 😉

Zutaten

  • 250 g Dinkelmehl Type 630
  • 3 TL Weinsteinbackpulver, gestrichen
  • 100 g Fetakäse, laktosefrei
  • 150 g rote Spitzpaprika
  • 1 TL Salz
  • Jeweils 1/2 TL getrockneter Basilikum, Thymian und Oregano
  • 125 g Schmand
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 ml Wasser
  • 1 Ei Gr. L
  • Butter zum Einfetten der Muffinform

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Die Muffinform mit Butter einfetten, anschließend mit etwas Dinkelmehl ausstreuen.
  • Die Spitzpaprika und den Fetakäse in kleine Würfel schneiden.
  • Das Mehl mit dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  • Nun das Olivenöl, Salz, getrocknete Kräuter, Schmand, Ei und das Wasser zugeben. Alle Zutaten mit den Knethaken des Mixers ca. 2 Minuten zu einem glatten Teig verrühren.
  • Zum Schluss die gewürfelte Spitzpaprika und Fetakäse zugeben und mit einem Teigschaber unterheben.
  • Den Teig am besten mit 3 EL gleichmäßig in den Muffinförmchen verteilen und die Muffins ca. 25 Minuten bei 160°C Umluft backen.
  • Die herzhaften Muffins ca. 10 Minuten im Blech, anschließend komplett auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Tipps:

Tipps Fruktoseintoleranz:

  • Die Spitzpaprika durch Brokkoli oder Zucchini ersetzen! Bei den Gewürzen wird meistens getrockneter Basilikum gut vertragen.

Guten Appetit wünscht dir

Ich freue mich wenn ihr meine Rezepte ausprobiert! Markiert mich bei Instagram mit @eat_tolerant und #eattolerant, damit ich eure Kreationen sehen und teilen kann! Ich freue mich ebenfalls über eure Bilder, Kritik und Tipps!

weitere Rezepte zum Mitnehmen:

Foto und Rezept: www.eattolerant.de