Rhabarber Tiramisu von eat Tolerant

Rhabarber Tiramisu mit selbst gemachten Biskuit / Histaminarm-Laktosefrei

Histaminarm Laktosefrei

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung, Verlinkungen und Affiliate Links*

Ein tolles Rezept zum Muttertag – Rhabarber Tiramisu mit selbst gemachten Biskuit

Was ist jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai? Muttertag, genau! Und wie jedes Jahr freut sich meine Mama am meisten über ein selbst gekochtes Mittagessen und einen Kuchen. In diesem Jahr gibt es dieses besonders leckere Rhabarber Tiramisu mit selbst gemachten Biskuit. Meine Mama ist nämlich ein großer Rhabarber-Fan, deine zufällig auch?

Biskuit selber machen können auch Anfänger!

Du denkst jetzt bestimmt, selbst gemachter Biskuit, oh je! Ist mir viel zu kompliziert und dauert außerdem zu lange. Ganz ehrlich, ein Biskuit-Teig ist wirklich nicht schwer und er muss sogar nur 10 bis 15 Minuten im Ofen backen! Das einzig knifflige ist, die Eier zu einer cremigen, weißschaumigen Masse aufzuschlagen. Dafür brauchst du nur ein bisschen Geduld und ca. 5 Minuten Zeit 😉

  • fluffiger Biskuit
  • aromatischer Rhabarber-Kompott
  • erfrischend und cremig

Der Rest vom Rhabarber Tiramisu mit selbst gemachten Biskuit ist auch kein Hexenwerk. In der Zeit wo der Biskuit im Ofen ist, bereite ich den Rhabarber Kompott und die Creme vor. Beides ist super einfach und schnell gemacht. Beim Rhabarber bitte darauf achten, dass du die Schale ordentlich abziehst und und die Enden großzügig abschneidest. In der Schale und in den Enden ist viel Oxalsäure enthalten, die manchmal Beschwerden auslösen kann. Ansonsten kann Rhabarber bei einer Histaminintoleranz problemlos verzehrt werden.

Es gibt unterschiedliche Sorten Rhabarber?

Hast du gewusst, dass es unterschiedliche Sorten Rhabarber gibt? In Deutschland ist am meisten die Sorte “Holsteiner Blut” vertreten. Die Stängel sind rot, das Fruchtfleisch ist grün. Generell gilt, je roter das Fruchtfleisch, desto milder und süßer ist der Rhabarber. Für meinen Kompott hatte ich tatsächlich eine Sorte mit sehr grünem Fruchtfleisch gekauft, deshalb habe ich auch mehr Zucker und für die Farbe Rote Bete Saft verwendet. Es kommt also wirklich darauf an, welche Sorte du beim Einkaufen bekommst. Dann nimmst du halt mehr oder weniger Zucker, ganz nach deinem Geschmack!

Und, willst du jetzt direkt loslegen? Ich wünsche dir viel Spass und ganz liebe Grüße an deine Mama!

Rhabarber Tiramisu von eat Tolerant

Rhabarber Tiramisu von eat Tolerant

Rhabarber Tiramisu von eat Tolerant

Rhabarber-Tiramisu mit selbst gemachten Biskuit

Zubereitungszeit 2 Stunden

Zutaten

  • Für den Rhabarber-Kompott
  • 600 g Rhabarber (gewaschen und geschält, Rohgewicht ca. 900 g)
  • 100 – 150 g brauner Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 25 ml rote Bete Saft
  • Für den Biskuit
  • 4 Eier Gr. L
  • 4 EL heißes Wasser
  • 125 g Zucker
  • 75 g Dinkelmehl Type 630
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Msp. Backpulver
  • Für die Creme
  • 200 g Sahne laktosefrei
  • 250 g Mascarpone laktosefrei
  • 75 g Puderzucker
  • Evtl. 400 g Sahne für die Deko

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Zucker und 4 EL heißem Wasser zu einer weißschaumigen Masse aufschlagen. (Dauert ca. 5 Minuten mit dem Handmixer)
  3. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, anschließend erst zur Hälfte über die Masse sieben, etwas Eischnee zugeben und mit einem Spatel vorsichtig unterheben, bis alles zu einem cremigem Biskuit-Teig vermischt ist.
  4. Den Teig auf das mit Backpapier auslegte Backblech geben und ca. 10 bis 15 Minuten bei 200°C Ober- und Unterhitze goldbraun backen.
  5. In der Zwischenzeit den Rhabarber-Kompott vorbereiten. Dafür den Rhabarber schälen bzw. abziehen, waschen und in Stücke schneiden.
  6. Die Stücke mit dem Rote Bete Saft, sowie Zucker und Vanille in einen Topf geben und ca. 15 bis 20 Minuten zu einem Kompott einkochen lassen, anschließend in einer Schüssel abkühlen lassen.

  7. Für die Creme 200 ml Sahne (vorher ca. 20 ml der flüssigen Sahne aufbewahren!) steif schlagen.
  8. Anschließend die flüssige Sahne mit der Mascarpone und dem Puderzucker glatt verrühren. Die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben, fertig ist die Creme.
  9. Jetzt muss alles geschichtet werden. Dafür den Biskuit der Form anpassen und zuschneiden, sodass du 2 Böden für 2 Schichten hast. Meine Form auf dem Bild ist 20 x 18 cm und 6 cm hoch.
  10. Erst einen Biskuitboden in die Form legen, anschließend eine Schicht Rhabarber-Kompott, dann eine Schicht Creme darüber geben, mit der zweiten Schicht genauso weitermachen. Zum Schluss kannst du die Creme glattstreichen und nach Belieben dekorieren, evtl. mit dem Rest vom Rhabarber Kompott. Alternativ kannst du wie auf dem Bild Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Rhabarber enthält Oxalsäure, diese ist hauptsächlich in der Schale vorhanden. Deshalb unbedingt großzügig schälen und die Enden abschneiden! Die Säure wird beim Kochen zum größten Teil neutralisiert.

Ich freue mich, wenn du mein Rezept ausprobiert hast und mir ein Feedback gibst. Gerne kannst du mir bei Instagram Facebook oder Pinterest eine Nachricht und ein Bild schicken. Vielen Dank, das hilft mir sehr! Für Tipps, Fragen und Anregungen habe ich natürlich auch immer ein offenes Ohr, schreibe mir hier gerne eine Email an info@eattolerant.de 

Lust auf noch mehr Kuchen? Hier nochmal eine Auswahl an leckeren Rezepten:

Einfache Quark Torte mit Biskuit und Obst

Leichter Kirschstreusel mit Quark

Rhabarber Kuchen von Oma


Noch eine wichtige Info: Kennst du eigentlich schon meine histaminarme Einkaufsliste? Die soll dir deinen Alltag mit einer Histaminintoleranz erleichtern und auch deiner Familie und deinen Freunden zeigen, dass noch genügend verträgliche Lebensmittel übrig bleiben! Natürlich kostenlos und wie immer mit viel Liebe für dich erstellt. Such dir deine Lieblings-Produkte aus und lass es dir schmecken! “Essen hält Leib und Seele zusammen”

Einfach auf das Bild klicken 😉

Eat Tolerant - Dein Kochbuch für den histaminarmen Alltag
Eat Tolerant – Dein Kochbuch für den histaminarmen Alltag

Bist du vielleicht auf der Suche nach histaminarmen Lebensmitteln, findest aber im Supermarkt keine guten Produkte? Ich kaufe meine histaminarmen Produkte regelmäßig beim Onlineshop der Foodoase*, das erspart mir Zeit und Stress! Da gibt es mittlerweile eine richtig gute Auswahl. Hier bekommst du Basics zum Frühstück wie verschiedene Flocken, Brot und histaminarmen Fruchtaufstrich. Außerdem Basics zum Backen, wie verschiedene Mehle, auch glutenfrei! Einen Essigersatz gibt es auch, sowie alkoholfreien Sekt von Verjus. Die Auswahl an glutenfreier Pasta finde ich besonders toll, denn die findest du auf keinen Fall im Supermarkt! Ich freue mich, wenn dein Alltag dadurch etwas leichter und entspannter wird 😉

Hier geht’s zur histaminarmen Auswahl von der Foodoase*

*Dies ist ein Affiliate Link und Werbung aus Überzeugung! Ich freue mich, wenn du meinen Blog durch einen Einkauf unterstützt. Ich bekomme für deinen Einkauf eine kleine Provision, mit der ich einen Teil meiner monatlichen Gebühren für den Blog begleichen kann. Der Content, sowie die Rezepte bleiben natürlich weiterhin für dich kostenlos!

Ab sofort keine Rezepte und wichtigen Informationen mehr verpassen! Melde dich gerne für meinen kostenlosen Newsletter an!

© Foto und Rezept: www.eattolerant.de